1.  Wundermittel: Streit um "echten" Manuka-Honig

[26.07.2017] Manuka-Honig aus Neuseeland gilt als gesundes Lebensmittel: Studien belegen seine antibakterielle Wirkung. Aber wie rein muss der "Wunderhonig" sein?  mehr»

2.  Ernährungsstudien: Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

[20.07.2017] Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem.  mehr»

3.  Zuckerbomben ade: Supermärkte feilen an optimierten Fertigprodukten

[14.07.2017] Müsli, Pudding und Getränke machen oft dick: Seit Jahren mahnen Mediziner gebetsmühlenartig, dass wir weniger Zucker und Salz konsumieren sollen. Supermärkte springen jetzt auf den Zug auf. Gibt es bald gesündere Fertigprodukte beim Discounter?  mehr»

4.  WHO: "Toiletten sind kein Privileg der Reichen!"

[14.07.2017] Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) weist auf die in weiten Teilen der Welt problematische Trink- und Abwassersituation hin.  mehr»

5.  Kasuistik: Wenn ein grüner Kloß im Magen steckt

[12.07.2017] Eine großes, graugrünes Gebilde und Druckgeschwüre im Magen offenbarte die Endoskopie bei einem 76-Jährigen mit Dyspepsiebeschwerden. Die Ärzte rückten dem Übeltäter mit der Brechstange zu Leibe.  mehr»

6.  Ernährung: Genussbotschaft macht Appetit auf Gemüse

[12.07.2017] US-Psychologen haben eine simple Maßnahme entdeckt, die den Appetit auf gesunde Lebensmittel steigern soll.  mehr»

7.  Neue Hinweise: Leben Kaffeetrinker länger?

[11.07.2017] Schon lange suchen Forscher nach einer Antwort auf die Frage, ob Kaffee gesund ist. Jetzt liefern Statistiken neue Erkenntnisse.  mehr»

8.  Zuckergipfel: Warum nicht auch einen Brötchen-, Pasta-, Kartoffel- oder Reisgipfel?

[11.07.2017] Eine einfache Formel dominiert zurzeit die Diskussion um die Prävention von Adipositas und Diabetes: Weniger Zucker in Nahrungsmitteln führe zur weniger Erkrankungen und weniger Kosten. Diese Fokussierung ist aber bei Weitem zu kurz gedacht.  mehr»

9.  Zuckerkonsum: Warum Süßes sauer aufstößt

[07.07.2017] 90 Gramm Zucker am Tag konsumiert ein Bundesbürger im Schnitt, höchstens 50 Gramm empfiehlt die WHO. Das Zuviel ist nicht ohne Folgen Übergewicht und Diabetes nehmen weiter zu. Unter dem Motto "süß war gestern" hat die AOK daher eine nationale Kampagne zur Zuckerreduktion gestartet.  mehr»

10.  Orthorexie: Von gefühlten Allergien

[06.07.2017] Der Mensch ist, was er isst. Ernährung kann aber auch zur Mode werden: Immer mehr Menschen verzichten hierzulande auf Grundnahrungsmittel eine rätselhafte Entwicklung.  mehr»