Ärzte Zeitung online, 10.07.2017

Berlin

Mehr Geld für DMP Diabetes Typ 2 beschlossen

BERLIN. Die Krankenkassen und -verbände sowie die KV in Berlin haben sich auf eine neue Vergütung für das Disease-Management-Programm (DMP) Diabetes mellitus Typ 2 geeinigt. Um etwa das Selbstmanagement der Diabetes-Patienten zu stärken, wurde das Schulungsportfolio für diese Patienten-Gruppe erweitert, teilt die AOK Nordost am Freitag mit. Sechs zusätzliche Schulungsprogramme stehen künftig zur Verfügung. Je nach Aufwand für die Ärzte erhöht sich die Vergütung pro Unterrichtseinheit um bis zu acht Euro. Um die nachhaltige Betreuung der Patienten zu unterstreichen, wurde auch die Prozessmanagementpauschale um zehn Prozent angehoben. Die Änderungen gelten seit dem 1. Juli, heißt es. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »